• Bürogebäude S4, Kempten 1
  • Bürogebäude S4, Kempten 2

Bürogebäude S4, Kempten

Beteiligte Firmen

Bürogebäude S4 im zertifizierten Passivhausstandard
 


Objektbeschreibung:

Das Gebäude entstand im Rahmen eines Architektur-Wettbewerbs zur Schließung der Baulücke im Schwanengelände, Teil des mittelalterlichen Altstadtkerns Kemptens. Es ist das erste Passivhausprojekt der Sozialbau Kempten. Geringe Betriebskosten und höchster Komfort durch Passivhaus-Bauweise, kombiniert mit modernster Architektur, ganzheitlicher Planung und effizienter Haustechnik zeichnen die Neue Bebauung mit dem „S4“ aus.

Die letzte Baulücke konnte 2013 mit dem ersten zertifizierten Passiv-Bürohaus „S4“, mit ca. 2.600 m² Bürofläche, geschlossen werden. Top-Firmen wie z.B. Siemens als Hauptmieter, welche für Ihr Mietobjekt eine Nachhaltigkeitszertifizierung forderten und dafür nur die PH-Zertifizierung anerkannten, oder die Sparkasse Kempten, nutzen davon rund 1.650 m² Fläche sowie das moderne, mit sämtlicher Medien- und Audiotechnik ausgestattete Tagungszentrum für bis zu 140 Personen und das Café/Restaurant „Mauerblümchen“ samt Cateringangebot. 122 Parkplätze im „Parkhaus-Altstadt“ runden die Infrastruktur im Gebäude ideal ab.

Bis zur Fertigstellung des Bürogebäudes „S4“ hat die Sozialbau in den letzten 10 Jahren 9.000 m² zukunftsorientierte Dienstleistungsflächen und 180 Tiefgaragen-Stellplätze entstehen lassen. Rund 350 Arbeitsplätze beleben jetzt die Reichstadt an dieser Stelle wieder neu.

Bauherr/Bauherrin:

Die Sozialbau Kempten Wohnungsbau und Städtebau GmbH

Architektur und Fachplaner:

  • Planung der Architektur:Architekturbüro Huber
  • Entwurfs- und Eingabeplanung:
  • Holzbauplanung:
  • Bauleitung:
  • Polier- und Detailplanung:
  • Planung der Haustechnik:
  • Planung der Bauphysik:
  • Planung der Statik:
  • Passivhaus-Planung:Herz  & Lang GmbH
  • Passivhaus-Consulting:Herz  & Lang GmbH
  • Passivhaus-Zertifizierung:
  • Passivhaus-Qualitätssicherung:Herz  & Lang GmbH

Details zum Projekt:

Baujahr: 2013
Nutzfläche:  2 753,3 m² PHPP
Anzahl der Bewohner: 350
Heizwärmebedarf: 13,66 kWh/(m²a) PHPP
Heizlast nach PHPP: 16,1 W/m²
Energieausweis: ja (EnEV)
Heizsystem: Wärmepumpe mit Tiefensonden
Wärmeverteilung:  Fußbodenheizung und -kühlung
Komfortlüftung: Dezentrale Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
Blower-Door Ergebnis: n50 = 0,21 h-1, zertifizierte Messung durch Herz & lang GmbH
Spatenstich: 2011
Bauzeit: 13 Monate
Einzug: 2013
Bauweise: Massivbetonbau mit WDVS
Regenerative Haustechnik: Erdwärme zum Heizen und Kühlen
Zertifikat:PHI zertifiziert

Besondere Auszeichnungen:

  • zertifiziert nach PHI Dr. Wolfgang Feist

 

OIB Richtlinie

Energieausweis: Einteilung A++ bis G
Die Einteilung in die einzelnen Klassen erfolgt, entsprechend
der OIB Richtlinie 6, nach dem Heizwärmebedarf (HWB) pro m² Brutto-Grundfläche
(ehemals Bruttogeschossfläche) beim Referenzklima (Ref). Die gesamte Haustechnik
bleibt bei der Einordnung in die Klassen A++ bis G unberücksichtigt.
 
Für die Klassengrenzen werden folgende Werte festgelegt:

  • Klasse A++: HWBBGF, Ref 10 kWh/m²a
  • Klasse A+: HWBBGF, Ref 15 kWh/m²a
  • Klasse A: HWBBGF, Ref 25 kWh/m²a
  • Klasse B: HWBBGF, Ref 50 kWh/m²a
  • Klasse C: HWBBGF, Ref 100 kWh/m²a

 
Erläuterung OIB Richtlinie:          
8.1.3 Stufen der Effizienzskala für die grafische Darstellung des
jährlichen Heizwärmebedarfs HWBBGF, Ref pro m² konditionierter
Brutto-Grundfläche und bezogen auf das Referenzklima gemäß
OIB-Leitfaden von Wohngebäuden und Nicht-Wohngebäuden.