• Explorer Hotel Neuschwanstein 1

    Fotos: Herz & Lang GmbH

  • Explorer Hotel Neuschwanstein 2
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 3
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 4
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 5
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 6
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 7
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 8
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 9
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 10
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 11
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 12
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 13
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 14
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 15
  • Explorer Hotel Neuschwanstein 16

Explorer Hotel Neuschwanstein

Passivhaus-Plus-Hotel in Massivholzbauweise
 

Objektbeschreibung:

Sportlicher und komfortabler Urlaub im Passivhotel inmitten der Alpen und zugleich Probe wohnen im Netto-Nullemissionsgebäude, 0% Emission bei 100% Komfort

Als weltweit erstes zertifiziertes Passivhaus-Hotel in Holzbauweise konzipiert setzt das Explorer Hotel Neuschwanstein konsequent den Klimaschutzgedanken um, was bei den Gästen bestens ankommt. In einer Branche, in der normalerweise viel Energie verbraucht und damit auch viel  CO2 ausgestoßen wird, setzen die Explorer Hotels neue Maßstäbe, ein „Meilenstein im Hotellerie-Gewerbe“.

„Man stellt ja so ein Hotel nicht nur für die nächsten paar Jahre, sondern für die nächsten Jahrzehnte hin“, meint der Explorer Inhaber, Jürnjakob Reisigl. Die Rechnung geht auf, die Zahl der Buchungen ist groß, das liegt nicht nur am zukunftsweisenden Energiekonzept. Designer-Bäder, trendige Zimmereinrichtungen, warme Holztöne, ein Sportspa-Bereich mit neuesten Fitness- und Kardiogeräten für modernste Trainingsmöglichkeiten sowie Sauna, die Explorer-Lounge mit Multitouchscreens – das Explorer Hotel präsentiert sich als schickes und unkompliziertes Sport-Resort. 

Bauherr/Bauherrin:

Explorer Hotel GmbH

 

Architektur und Fachplaner:

  • Planung der Architektur:Architekten Sieber & Renn
  • Entwurfs- und Eingabeplanung:
  • Holzbauplanung:
  • Bauleitung:
  • Polier- und Detailplanung:
  • Planung der Haustechnik:
  • Planung der Bauphysik:
  • Planung der Statik:
  • Passivhaus-Planung:Herz  & Lang GmbH
  • Passivhaus-Consulting:Herz  & Lang GmbH
  • Passivhaus-Zertifizierung:
  • Passivhaus-Qualitätssicherung:Herz  & Lang GmbH

Details zum Projekt:

Baujahr: 2013
Nutzfläche:  3 481,1 m²  PHPP
Anzahl der Bewohner: Hotel mit 100 Zimmer
Heizwärmebedarf:14,82 kWh/(m²a) PHPP
Heizlast nach PHPP:16,8 W/m²
Energieausweis: ja (EnEV)
Heizsystem: Gasbrennwerttechnik, Thermische Solaranlage
Wärmeverteilung:  Radiatoren sowie Flächenheizung und-kühlung
Komfortlüftung: 2 Großgeräte mit passiver Wärmerückgewinnung (85%)
Blower-Door Ergebnis: n50 = 0,46 h-1, zertifizierte Messung durch Herz & Lang GmbH
Spatenstich: 2013
Bauzeit: 7 Monate
Einzug: 2013
Fassade: Putz- und Schindelschalung
Bauweise: Mischbauweise (Massivbetonbau und Massivholzbau) mit WDVS
Regenerative Haustechnik: Solarthermie, Große Photovoltaikanlage

Besondere Auszeichnungen:

  • zertifiziert nach PHI Dr. Wolfgang Feist
  • Green Building
  • ADAC Tourismuspreis 2013
  • Energiezukunft Allgäu 2013

OIB Richtlinie

Energieausweis: Einteilung A++ bis G
Die Einteilung in die einzelnen Klassen erfolgt, entsprechend
der OIB Richtlinie 6, nach dem Heizwärmebedarf (HWB) pro m² Brutto-Grundfläche
(ehemals Bruttogeschossfläche) beim Referenzklima (Ref). Die gesamte Haustechnik
bleibt bei der Einordnung in die Klassen A++ bis G unberücksichtigt.
 
Für die Klassengrenzen werden folgende Werte festgelegt:

  • Klasse A++: HWBBGF, Ref 10 kWh/m²a
  • Klasse A+: HWBBGF, Ref 15 kWh/m²a
  • Klasse A: HWBBGF, Ref 25 kWh/m²a
  • Klasse B: HWBBGF, Ref 50 kWh/m²a
  • Klasse C: HWBBGF, Ref 100 kWh/m²a

 
Erläuterung OIB Richtlinie:          
8.1.3 Stufen der Effizienzskala für die grafische Darstellung des
jährlichen Heizwärmebedarfs HWBBGF, Ref pro m² konditionierter
Brutto-Grundfläche und bezogen auf das Referenzklima gemäß
OIB-Leitfaden von Wohngebäuden und Nicht-Wohngebäuden.